Hanföl Allgemein

Hanf Öl Allgemein

 

Hanföl Konventionell oder Bio für beide gilt

  • Unraffiniert und kaltgepresst.
  • Idealer Futterzusatz beim Barfen, Trocken- oder Naß Futter oder bei vegetarisch ernährten Tieren.
  • Optimales Verhältnis zwischen Omega6 und Omega3 (3,75 : 1).

Hanföl wird schonende und ohne Hitzezuführung gewonnen, unsere Press Temperaturen liegen immer < 38°C, als Filterung verwenden wir das Absetzverfahren, dies wiederum ist ein Garant dafür, daß alle ölspezifischen Inhalts-stoffe in vollem Umfang erhalten bleiben. Unsere Öle sind nicht desodoriert.

 

Hanföl von Hanfino ist die pflanzliche Quelle für Gamma – Linolensäure welche sehr stark entzündungshemmend wirkt. Desweitern ist Hanföl das einziges pflanzliches Speiseöl mit dem Inhaltsstoff Chlorophyll welcher sehr hilfreich beim Aufbau neuer Blutzellen ist, ferner unterstützt Chlorophyll bei der Entgiftung von krebserregenden Substanzen und fördert die Regeneration von Strahlenschäden.

 

Omega-6-Überschuss fördert Entzündungen; Ein gravierender Überschuß an Linolsäure führt zwangsläufig zu zwei Problemen;

Erstens wird die Linolsäure (Omega 6) nicht nur zur guten, entzündungshemmenden Arachidonsäure umgewandelt, sondern bedingt durch den Omega 6 Überschuß auch zu der schlechteren, gleichnamigen und entzündungsfördernden Arachidonsäure. Dies wirkt sich wiederum förderlich auf die Entstehung von sämtlichen Problemen, die mit chronisch entzündlichen Prozessen in Verbindung stehen aus. (Arthritis, chronisch entzündliche Darmerkrankungen u.v.m.).

Eventuell schon bestehende entzündliche Krankheiten profitieren von diesem Überschuß an Arachidonsäure und werden noch verstärkt.

Zweitens; Der Organismus ist im eigentlichen darauf ausgelegt, die Alpha-Linolensäure (Omega 3) im Körper von Mensch und Tier, zu den langkettigen Fettsäuren EPA und DHA umzuformen. Speziell EPA sorgt eindeutig für die entzündungshemmenden Effekte und könnte die entzündungsfördernde Wirkung der Linolsäure gut kompensieren. Dies ist aber nur möglich, wenn Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren in einem ganz bestimmten Verhältnis zueinander verspeist werden.

Für Mensch und Tier liegt ein optimales Fettsäureverhältnis bei etwa 3 : 1 bis 5 : 1, ein perfektes Öl hätte also 3 mal so viele Omega-6-Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren.

 

Nicht unerwähnt sollte das Vitamin E in Hanf Öl bleiben, der durchaus hohe Gehalt in Hanf Öl wird im Vergleich mit anderen pflanzlichen Ölen, welche über ähnlich gute Öleigenschaften verfügen, nur noch bei Borretsch Öl höher eingestuft. Vitamin E ist ein natürliches Antioxidans und wirkt dadurch auch stabilisierend auf die Haltbarkeit des Öls aus.

 

Hanf ist eine anspruchslose und robuste Nutzpflanze, dies wiederum bewirkt, daß beim landwirtschaftlichen Anbau nahezu auf alle Ertragshilfen wie Kunstdünger und Herbizide verzichtet wird. Hanf wird ebenfalls auf Grund seiner Robustheit äußerst selten von Schädlingen befallen, hierdurch kann fast zur Gänze auf Pestizide als Spritzmittel verzichtet werden. Durch v. g. Gründe ist unser Basismaterial nahezu unbelastet.

 

 

Zweifelsfrei verfügen Hanf Öl bzw. Hanf- Feststoffe, hergestellt aus der reinen Hanfnuss, über Inhaltsstoffe welche

  • das Herz-Kreislaufsystem und den Stoffwechsel aktivieren
  • den Muskelaufbau fördern
  • den Kondition Aufbau fördern und stärken
  • den Bewegungsapparat und das Bindegewebe stabilisieren
  • die Verdauung regulieren
  • die Atemwege schützen
  • das Nervensystem stärken und ausgleichen
  • das Immunsystem unterstützen
  • für eine gesunde Haut sorgen
  • ein glänzendes Fell fördern
  • Mangelerscheinungen vorbeugen

 

Hanfino Hanf Produkte eignen sich besonders bei Problemen mit…….

  • Sommerekzem und anderen Hautproblemen bei Pferden, Hunden, Katzen
  • Allergien
  • Atemwegserkrankungen
  • Übersäuerung
  • Kolik Neigung bei Pferden
  • Durchfallerkrankungen
  • Kotwasser bei Pferden
  • Gelenksproblemen (Arthrose, Arthritis, auch chronische Formen)
  • Kissing Spines beim Pferd/ Spondylose beim Hund
  • Cauda Equina beim Hund
  • Entzündungen
  • Fruchtbarkeitsproblemen
  • Stoffwechselstörungen wie EMS und ECS bei Pferden, Cushing und Diabetes bei Hunden
  • Auffüttern magerer Tiere
  • zur Leistungssteigerung
  • mehr Nervenstärke und Streß Resistenz
  • die Rekonvaleszenz
  • Verbesserung der Vitalität und des Wohlbefindens
  • Linderung und Stärkung von Altersproblemen bei Senioren


Hanf unterstützt auf natürliche Art das gesunde Wachstum von Jungtieren sowie einen stabilen und seidig glänzenden Fell bzw. Haarwuchs. Hanfino Hanf Zusatzfutter stärkt auf eine pflanzlich und natürliche Basis Krallen und Horn.

Fütterungsempfehlung: Täglich als Futterzusatz oder auch in einer Kur weisen Anwendung, wir empfehlen jedoch bei einer Kur diese mindestens 10-12 Wochen anzuwenden.

Unser Hanföl ist erhältlich in den Abfüllungen von 150ml, 250ml, 500ml, 1L. Größere Gebinde realisieren wir gerne, bitte senden sie uns hierzu ihre Anfrage an: info@hanfino.kaufen

Empfohlene Dosierungen finden sie bei den jeweiligen Artikelbeschreibungen.

Bei älteren und kranken Tieren, sowie Leistungs- und Sporttieren kann, nach der Eingewöhnungsphase von
ca. 10 Tagen, die Tagesdosis schrittweise auf das bis zu 2 ½ fache erhöht werden.

Zuletzt angesehen