Vitamine und Hanf

Hanf und Vitamine

 

Vitamin A -

 

 

ist ein wichtiger Faktor für, Haut und Wachstum, Sehvorgang sowie das Immunsystem. Es kommt in reiner Form nur in tierischen Produkten vor. Pflanzliche Öle und Lebensmittel sowie auch Futtermittel enthalten Vorstufen des Vitamins, bekannt als Provitamine A.

Mangelerscheinungen können sich äußern in Sehbeschwerden und Anfälligkeit für Infektionen.

 

Vitamin B -

ist nicht ein einziger Stoff, sondern vielmehr eine Sammelbezeichnung für diverse Vitamine. Vitamine der B-Gruppe sind wasserlöslich und treten miteinander in wichtige Interaktionen (Wechselbeziehung). Die Hauptfunktion der B-Vitamine liegt darin, daß sie als Coenzyme an diversen Stoffwechsel -Prozessen im Organismus beteiligt sind.

Vitamin C -

bekannt auch als Ascorbinsäure. Bedingt durch die allmähliche Veränderung des menschlichen bzw. tierischen Organismus (Evolutionsbedingt) kann der Organismus den Stoff heute nicht mehr synthetisieren. Vor allem pflanzliche Lebensmittel dienen als Ascorbinsäure Quelle.

 

Vitamin D -

ist im eigentlich kein Vitamin, es kann in Kombination mit Sonneneinstrahlung vom Körper selbst hergestellt (Synthetisiert) werden. Vitamin D ist vor allem für die Knochenmineralisierung essentiell.

 

Vitamin E -

ist eine Sammelbezeichnung für die verschiedenen Formen des Vitamins (α-, β-, γ-, und δ- Tocopherol, Tocotrienolen).

Vitamin E übernimmt als Antioxidans (Ist eine chemische Verbindung, die eine Oxidation anderer Substanzen verlangsamt oder gänzlich verhindert) eine wichtige Schutzfunktion im Körper. Ein Vitamin E-Mangel begünstigt die Entstehung von Zellstörungen, Infekten und Arteriosklerose. Das Vorkommen von Vitamin E findet man vor allem in Pflanzensaaten sowie den aus ihnen gewonnenen, kaltgepressten Ölen. Seine Wirkung entwickelt der Vitalstoff nicht alleine, sondern in Verbindung mit Vitamin C und dem Spurenelement Selen.

 

Vitamin B1

ist vor allem für das Nervensystem und die Energiegewinnung von großer Bedeutung. Pflanzliche sowie tierische Produkte enthalten Thiamin (Vit.B1), eine auf Vitamin B1 Mangel zurückzuführende Krankheitsform heißt Beriberi und äußert sich z.B. mit Symptomen wie;
Störungen der Nerven, der Muskulatur und des Herz-Kreislauf-Systems.

Vitamin B2

 

genannt Riboflavin gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen, im Körper spielt es dabei eine wichtige Rolle als Bestandteil von Co-Enzymen welche für den Stoffwechsel benötigt werden. Vitamin B2 erfüllt im Organismus eine ganze Reihe von Aufgaben, es ist am Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Aminosäuren, Fettsäuren, Purinen und Vitaminen maßgeblich beteiligt. Die wichtigste Funktion erfüllt Riboflavin jedoch in der Mitwirkung der Atemkette. Gespeichert wird Vitamin B2 in der Leber und über die Niere wieder ausgeschieden.

 

 

Tocopherol /Vitamin-E Inhaltsangaben in mg pro 100g Öl:

 

Borretsch                111            Leindotter               87             Hanf        80             Argan    80              Nachtkerze            58

Traubenkernöl      52             Lein         52             Hagebutte              47             Walnussöl               44             Sesamöl                  40

Schwarzkümmel  30             Kokos     2

Zuletzt angesehen